Zum Inhalt springenZur Suche springen

Posterdruck und Laminieren

Servicebeschreibung

Im Helpdesk des ZIM (Geb. 25.41) können im Auftrag einer Kostenstelle dienstlich oder für Forschung und Lehre benötigte großformatige Poster (bis DIN A0) auf einem Tintenstrahldrucker des Typs HP DesignJet Z6100 mit einer Auflösung von 600 dpi auf Normalpapier ausgedruckt werden.

Poster (Tintenstrahlplots) sind empfindlich gegen Feuchtigkeit und nehmen häufig beim Transport an den Kanten Schaden durch Knicke und Einrisse.
Dagegen hilft das Laminieren (in Folie einschweißen). Ihre Drucke erhalten ein brillantes Erscheinungsbild und optimalen Schutz vor Abnutzung, Nässe, Feuchtigkeit und Schmutz. Auf einem laminierten Poster können während einer Präsentation Erläuterungen mit (wasserlöslichem) Folienstift hinzugefügt werden, die anschließend wieder abgewischt werden können.

Posterdrucker

Im ZIM gestattet folgende Ausstattung einen professionellen Ausdruck Ihrer Poster:

Hardware:

  • HP DesignJet Z6100
  • PC mit der Drucksoftware PosterJet
  • Heißwalzenlaminierer

Druckmedien:

  • Normalpapier, gestrichen schwer, 120g/m²

Druckformate:

  • Portable Document Format (pdf, bevorzugt)
  • Postscript (ps, eps)
  • Powerpoint (ppt, pptx, odp)
  • Word (doc, docx, odt)
  • jpeg, tiff, psd
Laminierer

Das Royal Sovereign RSC-1062 st ein großformatiges Rollenlaminiergerät, mit dem Ausdrucke beidseitig mit Folien (den Laminaten) beschichtet werden können.

  • max. Arbeitsbreite: 1060 mm
  • Lamination von Dokumenten bis Grösse DIN A0 ( 118,9 x 84,1 cm)
  • glänzende Folie
  • max. Laminierstärke 3 mm

Wir laminieren mit sehr dünnen Laminaten, sodass die Poster weiterhin flexibel sind.

Die Dienstleistung des Posterdrucks darf nur von Angehörigen der Heinrich-​Heine-Universität oder des Universitätsklinikums Düsseldorf genutzt werden. Eine Barzahlung ist nicht möglich. Bei Angehörigen des Universitätsklinikums und der medizinischen Fakultät benötigen wir zusätzlich einen Blockzettel.

Für den Druckauftrag senden Sie bitte eine E-Mail an die Adresse posterdruck(at)hhu.de mit folgendem Inhalt:

1. Druckvorlage des Posters als pdf-Datei (falls diese zu groß zum Anhängen ist, bitte in eine Cloud laden (z. B. Sciebo) und uns den Link zusenden)

2. Angaben zur gewünschten Größe (A0 oder A1) und ob das Poster laminiert werden soll, sowie dem Namen, dem gewünschten Fertigstellungstermin und einer Telefonnummer für Rückfragen

3. ausgefülltes Auftragsformular mit Stempel des Instituts und Unterschrift des Haushaltsberechtigten als pdf-Datei, bei Nutzern aus dem UKD zusätzlich ausgefüllter Blockzettel als pdf-Datei (der UKD-interne Druckauftrag wird nicht akzeptiert.)

Die Druckausgabe erfolgt dann so schnell wie möglich.

Das Auftragsformular muss bei der Abholung im Original mitgebracht werden, ebenso benötigen wir ggfs. das Original des UKD-Blockzettels.

Beachten Sie bitte, dass der Ausdruck von großformatigen Postern in Spitzenzeiten (vor Tagungen bzw. Kongressen) oder wenn Korrekturen nötig sind, mehrere Tage dauern kann. Planen Sie deshalb einen Vorlauf von mindestens zwei Werktagen (bei Aufträgen mit einer größeren Anzahl von Postern entsprechend auch deutlich länger) ein.

Wir informieren Sie (per E-Mail), wenn Ihr Poster fertig zur Abholung ist.

Der Druckdienst im ZIM ist kostenpflichtig, die Entgelte für den Posterdruck sind abhängig von den verwendeten Druckmedien und der Größe der Ausdrucke (siehe unten).

Das oben Angegebene Formular ist bei Abholung des Auftrags vollständig ausgefüllt, mit einem Stempel des Instituts versehen und mit Unterschrift des Haushaltsberechtigten mitzubringen.

Mit der Einreichung des Druckauftrages verpflichten Sie sich zur Abnahme des Posters. Poster, die nach zwei Wochen Aufbewahrungsfrist nicht im Helpdesk abgeholt wurden, werden nach einer kurzen Ermahnungsfrist entsorgt. Der Druckauftrag ist in diesem Fall trotzdem zu bezahlen.

Bitte beachten Sie, dass eine Barzahlung nicht möglich ist und nur über eine Kostenstelle der Universität oder des UKD abgerechnet werden kann. 

Zurzeit gelten folgende Gebühren:

Bezeichnung Entgelt in EUR
Plots mit farbigen Flächen, DIN A0 25,-
Plots ohne farbige Flächen, DIN A0 20,-
Plots mit farbigen Flächen, DIN A1 20,-
Plots ohne farbige Flächen, DIN A1 15,-
Laminierung pro Seite 10,-

Erstellen Sie ihre Poster direkt in den DIN Größen A0 oder A1. Dies verhindert ein Verschieben von Textelementen oder Bildern durch Skalieren von unserer Seite.

DIN Format (mm)

A1

594 x 841
A0 841 x 1189


Beachten Sie das Corporate Design der Universität bzw. des Universitätsklinikums. Logos in hochauflösender Qualität finden Sie hier: Corporate Design. Bitte verwenden Sie die Datei mit der Endung .EPS.
Achten Sie bei eingefügten Bildern und Abbildungen auf eine ausreichend hohe Auflösung (mind. 300 dpi).

Laminierung

Im Helpdesk des ZIM können Poster kostenpflichtig bis zu einer Größe von DIN A0 (118,9 x 84,1 cm) mit glänzender Folie laminiert werden. Es findet eine flächige Verklebung durch Schmelzklebstoff statt, die unlösbar ist. Die Vorlagen müssen sauber, trocken und ohne Falten und Knicke sein. Tintenstrahlplots lassen sich verarbeiten, wenn diese ca. einen Tag getrocknet sind. Die laminierten Poster können nachträglich noch mit einem scharfen Messer (Teppichmesser) oder unserem Rollenschneider auf die notwendigen Maße geschnitten werden. Laminierte Vorlagen können (mit großem Radius) gerollt werden.
Da es hin und wieder vorkommen kann, dass beim Laminieren das Poster zerknittert wird, übernehmen wir keine Garantie für Dokumente, die nicht bei uns gedruckt wurden. Bei uns gedruckte Dokumente werden in diesem Fall ohne Zusatzkosten nochmals ausgedruckt und laminiert.

Bitte beachten Sie: Glänzendes Fotopapier für einen Tintenstrahldrucker lässt sich nicht laminieren. Dabei entstehen Risse in der Oberfläche des Papiers.

Sie können zum Modellieren eines Posters das Wiki der HHU zusammen mit dem integrierten Plugin Draw.io verwenden.

Verantwortlichkeit: