Zum Inhalt springenZur Suche springen

Forschungsdatenmanagement

Tools am ZIM

Zum Forschungsdatenmanagement (FDM) stellen wir am ZIM verschiedene Dienste zur Verfügung, welche Forschenden helfen sollen ihre Forschungsdaten besser zu verwalten. Diese Dienste funktionieren hauptsächlich über die zentrale Unikennung und können über die Supportadresse des jeweiligen Dienstes angefragt werden. Wenn Sie nicht wissen, zu welchem Bereich Ihre Anfrage zuzuordnen ist, verwenden Sie einfach die allgemeine Supportadresse auf der rechte Seite.

Pilotprojekte

Mittlerweile konnten wir gemeinsam mit Forschenden verschiedene Möglichkeiten des Forschungsdatenmanagements durchgehen. Falls Sie ebenfalls Interesse haben, in diesem Bereich mit uns zusammenzuarbeiten, melden Sie sich bitte beim Kontakt in der Infobox.

  • Sprachwissenschaftliche Forschung (Spoken Morphology)
  • Mikroskopie-Forschungsdaten (CAi)
  • elektronische Laborbücher in der Lehre (Neurobiologie)
  • digitale Edition Max-Hermann-Neiße Texte (Germanistik)

Kontakt

Kontakt FDM-Team

Veröffentlichung

ELB Poster & Veröffentlichungen

Ein ELB, oder elektronisches Laborbuch, ist ein digital erstelltes und geführtes Laborbuch, welches den Anspruch hat, ein handschriftliches oder ausgedrucktes Laborbuch zu ersetzen.

In diesem Poster, welches im Februar 2019 auf dem DH-NRW Expertenworkshops zum Thema Forschungsdatenmanagement vorgestellt wurde, wird thematisiert, wozu ein elektronisches Laborbuch gut ist, und welche Anwendungsfälle auftreten.

Unterhalb finden Sie zwei Veröffentlichungen des ZIM, einmal im Rahmen der internationalen Konferenz für Bildung, Forschung und Innovation (ICERI2019) zum Thema "Einsatz von ELB bereits im Curriculum" und einmal auf der Konferenz "Strategies Beyond Borders" des Hochschulforum Digitalisierung (12/2019) zum Einsatz von elektronischen Laborbüchern über (Labor)grenzen hinweg.

Verantwortlichkeit: