Was ist BSCW eigentlich?

 

BSCW bedeutet "Basic Support for Cooperative Work" und ist eine offene Groupware. Arbeitsgruppen lassen sich schnell und einfach einrichten. Als neue Team-Mitglieder können auch Externe - also auch Nicht-HHU-Angehörige - eingeladen werden. Das flexible Rollenkonzept erlaubt es den zuständigen Nutzern, die Berechtigungen der einzelnen Team-Mitglieder individuell festzulegen. Dadurch eignet sich BSCW besonders gut für verteilt arbeitende Gruppen in dezentralisierten Organisationen sowie für die ortsunabhängige Zusammenarbeit über Hochschulgrenzen hinweg.

Mit BSCW lassen sich in gemeinsamen Arbeitsbereichen Dokumente, Termine, Kontakte, Aufgaben und Notizen anlegen. Mitglieder einer Arbeitsgruppe können ohne zusätzliche Software-Installation weltweit und zu jeder Zeit auf diese Daten zugreifen. So stehen wichtige Informationen allen berechtigten Mitarbeitern immer und überall zur Verfügung und sie können komplexe Arbeitsabläufe mit minimalem Aufwand koordinieren.

Der Austausch von Informationen in der Projektgruppe mit BSCW erfolgt standortübergreifend über das Internet. BSCW-Benutzer greifen direkt über ihren Web-Browser auf die für die Erledigung ihrer Aufgaben erforderlichen Daten zu und können diese schnell und einfach bearbeiten.

Ansprechpartner BSCW

Nina Knipprath

Gebäude: 25.41
Etage/Raum: 02.33
Tel.: +49 211 81-13920

Trouble-Ticket-System BSCW

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenZIM