Server-Housing

Viele Institute der Universität besitzen eigene Rechencluster, die oft speziell für ihre Forschungsbedürfnisse und Fachbereiche eingerichtet sind. Bislang mussten sie selbst für die Unterbringung sorgen. Das bedeutete nicht nur Platzverlust im eigenen Gebäude, sondern machte auch eine eigene Kühlung und Stromversorgung notwendig. Der Stromverbrauch bei der Kühlung einzelner Rechner war unverhältnismäßig hoch, die Kühlung dennoch nicht ausreichend. Dazu kam das Betriebsrisiko, denn Einbruchschutz und Brandschutz konnten nur unzureichend gewährt werden.
Um dieser Situation abzuhelfen, hat das ZIM einen eigenen Housing-Bereich eingerichtet. Einrichtungen der Universität können ihre Hochleistungsrechner sachgemäß, auf dem neuesten Stand der Technik, sicher und mit effizienter Kühlung im ZIM unterbringen. Auch Brandfrüherkennung und Einbruchschutz sind gewährleistet.
Die Geräte können vom eigenen Arbeitsplatz aus bedient und gewartet werden. Wenn - etwa beim Einbau oder für Reparaturen - die Nutzer doch direkt an die Rechner herankommen müssen, können sie den Housing-Bereich über einen getrennten Zugang erreichen und sind unabhängig vom ZIM-Personal. Die Installation von Servern oder Clustern im Housing-Bereich des ZIM ist mit einem undefinedFormular zu beantragen. Das vollständig ausgefüllte und unterzeichnete Antragsformular ist im Helpdesk des ZIM abzugeben.

 

 

Ansprechpartner

Server-Hosting

Sascha Pöstges

Fileserver

Marcel Merkwitz

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenZIM