Wofür braucht man VPN?

Sobald eine VPN-Verbindung aufgebaut ist, wird der angeschlossene Internet-Arbeitsplatz Teil des Campus-Netzes und besitzt eine IP-Adresse aus dem Adressbereich der Universität (134.99.0.0/16). Um dies zu ermöglichen, wird ein Tunnel von einer Software auf Ihrem PC zu unserem Server über eine bestehende Internet-Verbindung (DSL, Fernsehkabel etc.) aufgebaut, über den die Pakete mit der Uni-Quelladresse in verschlüsselter Form ausgetauscht werden.
Die Hauptanwendungszwecke des VPN-Zugangs sind

  • ein Zugang zu externen Informationsanbietern von Datenbanken, digitalen Zeitschriften etc. mit einer Universitäts-Identität in den Fällen, in denen die Universitäts- und Landesbibiothek entsprechende Verträge mit den jeweiligen Anbietern bezogen auf einen Zugang mit einer Adresse aus dem Uni-Adressraum geschlossen hat;
  • ein gesicherter Zugang zu internen Ressourcen innerhalb des Universitäts-Intranet (z.B. Redaktions-Systeme, Dateifreigaben, Lizenz-Server, Administrations-Schnittstellen), die ansonsten aus dem Internet nicht zugänglich sind.

Bei Ihrem  Zugriff auf den undefinedOpenVPN Server können Sie ein persönliches Script für den Tunnelaufbau auf Ihr Endgerät laden.

Die Software für den Tunnelaufbau erhalten Sie bei Openvpn.net. Wir verweisen dahin unter undefinedAnleitungen.

 

 

Trouble-Ticket-System

Helpdesk

Building: 25.41
Floor/Room: 00.53
Phone +49 211 81-10111
Responsible for the content: E-MailAngelika Asbeck