Installationshilfen

WINDOWS

Für die Nutzung der Druckfunktion vom Arbeitsplatzrechner aus sind Druckertreiber und das Programm "Q-Pilot Client" von der Firma Schönmakers auf Ihrem Rechner zu installieren. Die Software finden Sie im Ordner: "Treiber für die neuen Ricoh-Multifunktionsdrucker".  Ihre Kartennummer auf Ihrer Druckerkarte müssen Sie einmal bei jedem Neustart des Programms "Q-Pilot Client" in das dafür vorgesehene Feld eintragen. Nach Auftragserteilung eines Druckjobs an z.B. "Q Pilot-Drucker PS sw" erscheint das Programm "Q Pilot Client" auf Ihrem Rechner und Sie übergeben den Druckauftrag mit Hilfe dieses Programms durch Drücken des "Weiter" Buttons an die Druckerwarteschlange der Ricoh Drucker.  Den Druckauftrag finden Sie in der Druckerwarteschlange "Print4me" auf Ihrem Ricoh Drucker, wenn Sie die Druckerkarte kurz über die Leseeinrichtung gezogen haben. Markieren Sie die zu druckende Datei und tippen Sie auf "Drucken". Nach dem Drucken dürfen Sie die Abmeldung nicht vergessen. Hierzu können Sie ein zweites Mal die Druckerkarte über die Leseeinrichtung ziehen, dann sind Sie abgemeldet.

LINUX

Unter dem Betriebssystem Linux ist ein komfortables Ansprechen (mit cups) der Ricoh-Drucker nur möglich, wenn Sie unter einer Kennung arbeiten, die Ihre Duckerkartennummer auf der Wertkarte als Kennungsnamen hat.  Lediglich das Programm LPR bietet die Eingabe des Username als Parameter an, sodass sie mit lpr auch unter anderen Kennungen auf dem Ricoh-Drucker ausdrucken können. Die Treiber für den Ricoh Aficio MP 2510 sind unter Linux verfügbar. Sie sprechen den Druckserver mit lpd://134.99.50.2/Print2Me an.

Mac OS

Laden Sie das PrintClient-Disk-Image (mit ZIM-Benutzerkennung und Passwort wie für E-Mail) und starten Sie anschließend den PrintClient Installer nach Öffnen dieses Disk-Image. Nach der Standard-Installation finden Sie in Ihrem Programme-Ordner einen Unterordner PrintClient. Editieren Sie in diesem die Datei printclient.properties: In der Zeile beginnend mit remote-lpr.host muss hinter dem Gleichheitszeichen die IP-Adresse des Druckservers eingesetzt werden. Für den Ausdruck auf Geräten im Bereich A ist setzen Sie 134.99.50.2 ein.
Als zweites laden Sie das GuiClient-Disk-Image und installieren Sie das Programm GUIClient mithilfe des GUIClient Installer. Jetzt müssen Sie nur noch in den MacOS-Systemeinstellungen unter Drucken & Faxen einen neuen Drucker einrichten (Schaltfläche +), und zwar mit folgenden Eigenschaften:

  • Protokoll LPD
  • Adresse 127.0.0.1 (oder localhost)
  • Warteliste leer lassen (oder lp)
  • Name z.B. Ricoh Print2Me

für Drucken mit empfehlen wir die Auswahl folgenden Treibers: RICOH Aficio Color5560 PS; dann stehen Ihnen auch Funktionen wie doppelseitiger Druck zur Verfügung, die die Geräte unterstützen.
Wenn Sie diesen neu eingerichteten Drucker verwenden möchten, müssen Sie nur noch Folgendes beachten: Vor dem Absetzen des Druckbefehls muss das Programm GUIClient gestartet und abgewartet werden, bis es sich im Dock festgesetzt hat. Dieses Programm öffnet dann anschließend an Ihren Druckbefehl ein Fenster, in dem Sie Ihre Kartennummer eintippen können. Sie können an dieser Stelle außerdem den Job-Namen modifizieren; an diesem können Sie im Display der Geräte nach Identifizierung über Ihre Wertkarte und Wahl der Print2Me-Funktion ggf. mehrere Druckaufträge wiederfinden und gezielt abrufen.

Responsible for the content: E-MailZIM