12.11.13 00:00

Delegation der South Ural State University besucht das ZIM

Am 30.10. hatte das ZIM Besuch aus Russland. PhD Irina Sokolinskaya und Anna Osipova  von der South Ural State University besuchten das ZIM, um sich über den Einsatz des Supercomputers HILBERT und insbesondere über dessen Einsatz für Forschungsprojekte im Bereich der Life-Sciences zu informieren.

Das im letzten Jahr beschaffte HPC System UV2000 mit dem Namen HILBERT  verfügt über 16 TB RAM und 512 Cores in einer Shared-Memory-Architektur. Damit ist es das größte System dieser Art in Deutschland und ermöglicht eine völlig neue Art, HPC-Dienste für die Forschung und Lehre in der HHU anzubieten. Der Einsatz von HILBERT wird von den Life Science Wissenschaften bestimmt, z.B. der Bestimmung des Genoms an (DNA Sequenzierung). Dabei kommt es nicht so sehr auf die Rechenleistung an, sondern auf den Speicher (RAM).

Responsible for the content: E-MailZIM