ZIM Aktuell

09.04.18 Neue Suche für die Webseiten der HHU

In den letzten Jahren wurden die Suchergebnisse der HHU-internen Suche von einer Google Search Appliance (GSA) bereitgestellt. Die Produktpolitik von Google sieht eine Verlagerung dieser bisherigen on Premise-Lösung in die Google-Cloud vor.

Zur Ablösung der GSA bietet das ZIM eine Open-Source Suchlösung auf Basis von Yacy an.


16.03.18 Neue Chatplattform

Rocket.Chat, die neue Chatplattform der HHU, ist für alle Studierenden und Mitarbeiter jetzt unter rocketchat.hhu.de zugänglich.


08.03.18 Verlängerung der Aufbewahrungsfrist im Junk-Ordner

Nach eingehender Überprüfung des Spamaufkommens der letzten Monate hat sich ergeben, dass es sinnvoll ist, die Zeit bis zum Löschen von Spammail aus dem "Junk"-Ordner ihres Postfaches auf 28 Tage zu erhöhen.

Diese Änderung, die auch den Wünschen vieler Benutzer/-innen entspricht, wurde heute durchgeführt.


22.02.18 Umstellung der Internetseiten der HHU auf HTTPS

Die zentralen Internetseiten der Heinrich-Heine-Universität (www.hhu.de und www.uni-duesseldorf.de) werden seit längerem über das verschlüsselte Protokoll HTTPS angeboten. Zukünftig sollen auch die ca. 400 Subdomains die zu den Domains hhu.de und uni-duesseldorf.de existieren auf das verschlüsselte Protokoll HTTPS umgestellt werden.


06.12.17 Erweiterung des Hochleistungs-Storage-Systems

Das Hochleistungs-Rechencluster „HILBERT“ bekommt eine große Erweiterung für das GPFS-Storage-System.

Die für die HPC-User nutzbare Kapazität wird dadurch auf mehr als 3 Petabyte (3 Billiarden Bytes) erweitert. Um die Sicherheit der Daten und auch die Verfügbarkeit zu erhöhen, werden alle Daten an einem neuen, zweiten Standort gespiegelt (die Gesamtkapazität des Systems beträgt 7,8 Petabyte). Durch den Ausbau erwartet der Hersteller (DDN) eine Leistung von 30 GByte/s.


23.10.17 Transparenz bei den Diensten im ZIM

Seit einigen Jahren werden die im ZIM betriebenen Systeme und Dienste überwacht. Bisher gab es jedoch noch keine Möglichkeit für interessierte Personen diese Informationen einzusehen.

 

Dies wird nun durch die neue Plattform https://status.hhu.de ermöglicht, auf welcher zu vielen wichtigen Systemen die Verfügbarkeit angezeigt wird.


18.10.17 Zur Zeit vermehrt Phishing-Attacken auf Postfächer der HHU

Es kann sein, dass Sie derzeit an Personen außerhalb der HHU keine Mails versenden können.

Der Grund dafür ist. dass in letzter Zeit einige Nutzerinnen und Nutzer der IT-Dienste der HHU auf Phishing-Attacken (https://de.wikipedia.org/wiki/Phishing) hereingefallen sind und ihre Uni-Kennung und das zugehörige Passwort verraten haben. In den letzten Tagen wurden mit diesen Kennungen Spam-Mails versandt. Deswegen blockieren derzeit viele Dienste die Annahme von E-Mails, die von der HHU kommen.

Das ZIM bemüht sich intensiv darum, dass Mails der HHU nicht mehr blockiert werden. Leider wird es einige Tage dauern, bis auch der letzte Dienst die HHU nicht mehr als Spammer behandeln wird.


Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenZIM